Travis Perkins verfolgt Kundenversprechen und wird papierlos

Microlise stach für uns nicht nur in Bezug auf die Funktionalität heraus, sondern auch durch die Art und Weise, wie sie arbeiten wollten, ihr Verständnis für unsere Anforderungen und die Wirtschaftlichkeit und letztendlich durch den erbrachten Service. Die ePOD-Produktlinie von Microlise ePOD ist zweifelsohne intuitiv – wir haben in kurzer Zeit eine Akzeptanzquote von 98 % erreicht.

Frank Elkins, Divisional Chief Executive Officer, Operations Travis Perkins

Die Herausforderung

Noch bis vor kurzem arbeiteten alle Unternehmen der Travis Perkins Gruppe mit einem manuellen Prozess, wenn es um Auslieferungen ging. Diese Abhängigkeit von papierbasierten Prozessen sollte durch eine effizientere und einfachere Methode ersetzt werden, bei der die Kunden elektronisch unterschreiben können. Gleichzeitig sollte die Sicherheit erhöht, die Zustellzuverlässigkeit verbessert und die Fahrer mit den Werkzeugen ausgestattet werden, die sie benötigen.

Der Ansatz

Mit dem Microlise-Produkt Proof of Delivery (ePOD) verfügen die Fahrer von Travis Perkins jetzt über ein Handheld-Terminal, auf dem die Kunden vor Ort unterschreiben können. Dabei wird die Unterschrift des Kunden erfasst und kann anschließend per E-Mail an den Kunden gesendet oder gespeichert werden, damit Kundendienstmitarbeiter leicht darauf zugreifen können. Bisher wurden konzernweit über 2.100 Geräte bei Fahrern von Travis Perkins eingesetzt.

Das Produkt bietet eine Reihe zusätzlicher Funktionen, die über das Handheld in der Kabine durchgeführt werden, darunter auch Sicherheitschecks. Die Fahrer erhalten ihre Ladeliste erst, nachdem zu Beginn jeder Schicht die täglichen Sicherheitschecks durchgeführt wurden. Damit ist ausgeschlossen, dass ein Teil der Checks übersehen wird.

Außerdem nutzt Travis Perkins Satellitennavigation über Microlise ePOD, die direkt mit dem Lieferplan des Tages verknüpft ist.

Das Ergebnis

Mit einer Akzeptanzquote bei den Fahrern von 98 % innerhalb kurzer Zeit haben sich die am Projekt beteiligte Hardware wie auch die Software als einfach zu bedienen erwiesen. Travis Perkins stattete die Fahrer mit dem TC55 von Zebra Technologies aus, einem robusten Android-Mobilcomputer im Taschenformat. Microlise ePOD kann jedoch auf verschiedenen Plattformen betrieben werden, beispielsweise auf dem robusten Tablet Microlise DriveTab.

Seit über als 200 Jahren beliefert Travis Perkins das Baugewerbe. Das Unternehmen ist Baustoffhändler und Einzelhändler mit einem landesweiten Netz von Märkten und Lagern und versorgt Handwerker und Heimwerker mit Baumaterial und Werkzeugen.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen 21 weitere Unternehmen in Großbritannien und besitzt 19 eigene Marken, die das Baugewerbe mit alle Arten von Baumaterialien beliefern.

Die Marken, zu denen Wickes, Benchmarx, Tile Giant, BSS, PTS, City Plumbing Supplies, Tool Station, Keyline, CCF und Insulation Giant gehören, werden in jeden Winkel von Großbritannien geliefert.

Die ePOD-Lösung von Microlise ePOD hat Travis Perkins dabei geholfen, einen papierlosen Zustellvorgang einzuführen und gleichzeitig die Prozesse für die Verwaltung von Zustellung und Abholung zu verbessern. Erreicht wurde dies durch eine einfache und intuitive Art der Aktivitätsverfolgung, der Aufgabenverwaltung und der Kommunikation mit den Fahrern.

Mit Microlise ePOD können die Fahrer auch Fotos der gerade durchgeführten Auslieferung machen. Diese Fotos können aus vielen Gründen nützlich sein: als Nachweis der erfolgten Zustellung, zur Dokumentation von Hindernissen bei der Zustellung oder anderen wichtigen Aspekten sowie zur Verbesserung der Zustellzuverlässigkeit. Diese Dokumentation wird anschließend automatisch an einem Ort gespeichert, auf den sowohl die Fahrer im Außendienst als auch die Mitarbeiter im Innendienst, die Kundenanfragen bearbeiten, zugreifen können.

Mit dieser Technologie in der Kabine und in der Tasche verfügen die Fahrer nun über Möglichkeiten zur elektronischen Unterschrift, zum Scannen von Barcodes und zum Fotografieren, die die Zustellzuverlässigkeit verbessern und den Verwaltungsaufwand reduzieren.

“Es ist wirklich spannend, was wir in Zukunft daraus machen können. Was Microlise als Partner für uns getan hat, kann nicht genug gewürdigt werden. Die Möglichkeit, hier zu sitzen und einem Kunden sagen zu können, dass seine Bestellung um 10 Uhr geliefert wird und dies dann auch pünktlich erfolgt... fantastisch“, schließt CEO Frank Elkins.

-

Microlise stach für uns nicht nur in Bezug auf die Funktionalität heraus, sondern auch durch die Art und Weise, wie sie arbeiten wollten, ihr Verständnis für unsere Anforderungen und die Wirtschaftlichkeit und letztendlich durch den erbrachten Service. Die ePOD-Produktlinie von Microlise ePOD ist zweifelsohne intuitiv – wir haben in kurzer Zeit eine Akzeptanzquote von 98 % erreicht.

Frank Elkins, Divisional Chief Executive Officer, Operations Travis Perkins