Partnerschaft zwischen Microlise und Carlsberg

Mit Microlise zusammenzuarbeiten ist großartig... deren Service hat sich für Carlsberg als hervorragend erwiesen.

Phil Thompson, National Fleet Compliance Manager, Carlsberg UK

Die Herausforderung

Durch die Einführung einer Initiative für sicheres und kraftstoffeffizientes Fahren (Safe and Fuel Efficient Driving, SAFED) im Jahr 2008 konnte Carlsberg die Kraftstoffeffizienz im Unternehmen verbessern. Ohne die Fähigkeit, die Leistung des Fahrers zu überwachen und ein effektives Coaching und Training durchzuführen, waren die Vorteile von SAFED allerdings nur von kurzer Dauer. Die Herausforderung war klar – Carlsberg musste die Vorteile des SAFED-Trainings über einen längeren Zeitraum erhalten. Carlsberg legte zwei Hauptziele fest – den Verbrauch zu verbessern und gleichzeitig die Emissionen im Einklang mit seinem Programm zur sozialen Verantwortung zu reduzieren.

Der Ansatz

Nachdem Carlsberg erkannt hatte, dass SAFED die Kraftstoff- und CO2-Emissionen verringern könnte, entschied sich das Unternehmen, die Trainingsinitiative für seine Fahrer wieder einzuführen. Um die Vorteile zu erhalten und zu überwachen, suchte das Unternehmen nach einer Telematiklösung.

Microlise hatte Carlsberg schon seit über zehn Jahren mit Lösungen beliefert und sich während dieser Zeit als vertrauenswürdiger Partner erwiesen. Das Produkt Fleet Performance von Microlise wurde vor der Wiederaufnahme des SAFED-Trainingsprogramms implementiert, sodass die Mittel zum Monitoring der Fahrer und zur Nachbesprechung vorhanden waren. Es fand ein Benchmarktest statt, um den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch ohne Training und Telematik zu ermitteln.

Das Ergebnis

Microlise wurde aufgrund der Stärke der bestehenden Partnerschaft, seiner umfangreichen Produktpalette und seiner nachgewiesenen Erfolgsbilanz ausgewählt. In enger Zusammenarbeit mit Carlsberg entwickelte Microlise eine Lösung, die eine maximale Rendite für das SAFED-Programm bietet.

Nachdem ein Benchmark-Wert festgelegt wurde, wurden die Microlise-Telematikeinheiten in die über 300 Fahrzeuge des Fuhrparks eingebaut und eine Strategie zur Maximierung der Kraftstoffeinsparung entwickelt. Es wurde ein vollständiges Trainingsprogramm implementiert, während Microlise den Mitarbeitern von Carlsberg half, die Änderungen innerhalb des Unternehmens zu bewältigen.

Phil Thompson, National Fleet Compliance Manager von Carlsberg UK, sagte: „Mit Microlise zusammenzuarbeiten ist großartig... deren Service hat sich für Carlsberg als hervorragend erwiesen“. Zunächst einmal war Carlsberg bestrebt, Leerlauf zu reduzieren, indem es regelmäßige Nachbesprechungen durchführte, um die Fahrer anzuleiten. Nachdem der Motorleerlauf minimiert wurde, wurde neben der Nachbesprechung der Fahrstil in Angriff genommen. Schwerpunktpäßig sollten KPIs wie starke Beschleunigung und Zeit im grünen Bereich liegen.

Das Produkt Fleet Performance ermöglichte es Carlsberg, die Fahrstile zu überwachen, und bot einen gezielten Ansatz für das Training der Fahrer in Bezug auf sichere und kraftstoffsparende Best Practices.

Das Management der Fahrer nach Bedarf bot einen effizienten Ansatz bezüglich der Fahrerleistung, der die Beteiligung des Managements auf ein Minimum reduziert hat.

Microlise stellte die Werkzeuge zur Verfügung, die es Carlsberg ermöglicht haben, im ersten Jahr eine Kraftstoffeinsparung von 4,8 % zu erzielen, gefolgt von 1 % Einsparung im zweiten Jahr.

“Das Produkt von Microlise war das funktionellste. Wir waren der Ansicht, dass es das Produkt war, das für unsere Branche am geeignetsten war und das beinhaltete, was wir von einem Telematik-Werkzeug erwarteten. Wir wussten, dass wir einen Partner bekommen, dem wir vertrauen können, und wo wir von einer langfristigen Zusammenarbeit ausgehen konnten. Das galt auch für die von uns erwartete Produktentwicklung.”

Carlsberg hat seitdem das Produkt Journey Management von Microlise implementiert, was nicht nur zusätzliche Transparenz in Bezug auf die Einhaltung des Zeitplans und des Reisestatus bietet, sondern es dem Unternehmen auch ermöglicht, mit Fahrern Nachbesprechungen bezüglich der Einhaltung der Routen durchzuführen.

Carlsberg kann nun die tatsächliche mit der geplanten Leistung vergleichen und sich bei der Nachbesprechung auf Ausnahmefälle konzentrieren. Dies führt zu weiteren Kraftstoff- und CO2-Einsparungen durch einen reduzierten Verbrauch.

-

Wir sind jetzt in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch etwa 6 % besser als vor Beginn des Programms.

Mark Faulkner, Logistics Development Manager, Carlsberg UK